Wasserbuch Pirkdorfer See
Pirkdorfer See Wasserbuch.at
Gewässerkartei Fischereikataster Österreich
                                  Wasserbuch Abfrage Pirkdorfer See

Das Wasserbuch: Pirkdorfer See

Das Wasserbuch ist das öffentliche Register der österreichischen Gewässer nach Besitzstand geordnet, Inhalt sind: Eigetnümer/Besitzer, Wasserbenutzungsrechte und Pflichten, sowie weitere wichtige wasserrechtliche Belange.
Das Wasserbuch ist Landesrecht, die zuständigen Bezirksverwaltung führt dieses für Pirkdorfer See. Bei der BH ist die wasserrechtliche Urkundensammlung einsehbar.

nützliche Informationsquellen:

www.grundbuchauszug.at
www.katasterplan.at
www.anrainerverzeichnis.at
www.urkundensammlung.at
www.grundstuecksverzeichnis.at

Hochwasser, Hochwassergefahrenzone, Hochwasserkataster, Gefahrenkataster, Naturgefahren, Hochwazzerzone, Überflutung
Fischbesatz, Abfischen, Fischarten, Fischereibeauftragter, Fischereiaufseher, Pächter, Wasserrecht, Bachbegehung, Termin
Gewässer und Teiche:

Pleßnitzsee Malta
Plansee Breitenwang
Pirkdorfer See Feistritz ob Bleiburg
Pillersee Sankt Ulrich am Pillersee
Pfrillsee Kufstein
Pfannsee Gerlosberg
Petermichlteich Sankt Johann im Saggautal
Peischerwasser Wien
Pacher-Teich Obervellach
Otternitz-Teich Sankt Martin im Sulmtal
Oschenik Flattach
Offensee Ebensee
Ochsensee Hopfgarten in Defereggen
Obertrumer See Mattsee
Obersee Gössenberg
Oberhofteich Geras
Oberer Wildalmsee Hopfgarten im Brixental
Oberer Seewisee Zams
Oberer Schrändlsee Illmitz
Oberer Ortsteich Ottenschlag Ottenschlag
Oberer Kleineisersee Uttendorf
Oberer Hörkarsee Bad Gastein
Oberer Gerlossee Krimml
Obere Hölllacke Illmitz
Nussensee Bad Ischl
Nexinger Fischteich Sulz im Weinviertel
Neusiedler See Neusiedl am See
Neufelder See Neufeld an der Leitha
Neu Teich Wundschuh
Naturbadesee Kumberg Kumberg
Narren-Teich Admont
Murhof Frohnleiten
Mühlteich Eggern
Mühlanger-Teich Königsdorf
Moorstrandbad Kirchbichl
Mondsee Hopfgarten in Defereggen
Minarskywasser Gerasdorf bei Wien
Mittlerer Langtalsee Heiligenblut
Mitterteich Moosburg
Mittersee Lunz am See
Mitterburger Teich I Neumarkt an der Ybbs
Millstätter See Millstatt
Mernigsee Flattach
Mattsee Mattsee
Margaritzenstausee Heiligenblut
Maltheserteich Groß-Gerungs
Maier Teich Gosdorf
Lunzer See Lunz am See
Lottensee Telfs
Lindlsee Lessach
Lettner-Teich I Weißkirchen an der Traun
Lecknersee Hittisau
Laudachsee Gmunden
Laserzsee Tristach
Langteich Eichfeld
Langfurter Teich Litschau
Lange Lacke Apetlon
Laitternsee Forstau
Lache Weißenbach in Lech

Wildgewässer:
AT

Gewässerliste:

Stuppachgraben Wasserbuch
Donau Wasserbuch
Dorfbach Wasserbuch
Leutascher Ache Wasserbuch
Trauchbach Wasserbuch

Immobilienportale:
Immobilienscout24.at
Willhaben.at
Bazar.at


Aktuelle Immobilien Inserate:

Biete Freizeitimmobilien: Mondsee Badeplatz 1 zu 30 Anteil Seegrundstück
Lage: Nähe Alpenseebad
Kontakt: Immobilien Mondsee Badeplatz 1 zu 30 Anteil Seegrundstück


Das Wasserbuch: Pirkdorfer See
Gewässer: Pirkdorfer See
Fläche: ca. 3 ha
Gemeinde: Feistritz ob Bleiburg
Bundesland: Kärnten Wasserbuch
Eigentümer/Besitzer: siehe Wasserbuchauszug
Fischereiberechtigter/Pächter: siehe Fischereikataster/Pachtvertrag
Entstehung: künstlich
Gewässertyp: anderes künstliches Gewässer
Region: Alpen
Landschaft: Südalpen
Baden: ja
Tauchen:
Schiffe/Boote: nein
Fischen/Angeln: nein
Fischzucht: nein
Berufsfischerei: nein
Fischzucht: nein
Camping/Park: ja
Ortschaft/Siedlung: nein
Lage: 0
Informationen: 0
Website: Pirkdorfer See.at


Das Wasserbuch Pirkdorfer See Wasserbuch gibt Auskunft über die Eigentumsverhältnisse der unterschiedlichsten Gewässertypen in Österreich. Es ist ein öffentlich zugängliches Register. Das Wasserbuch ist ähnlich dem Grundbuch Pirkdorfer See, es werden neben den Eigentümern und Besitzern auch die Nutzung, Rechte, Pflichten und andere wasserrechtliche Aspekte gelistet. Neben dem Wasserbuchauszug wird von den Ländern auch eine Urkundensammlung geführt, in welche zb. den wasserrechtlichen Bewilligungsbescheid, den überprüfungsbescheid, den Plan, die Betriebs- und Wartungsvorschriften, das Verhandlungsprotokoll usw. enthalten. Der Pächter eines Gewässers muß die Fischerkarte, also die Fischerprüfung abgelegt haben. Der Fischereiaufseher (Fischereiaufsichtsorgan) hat die rechtlichen Bedingen zu prüfen.
Die Eigentümer und Besitzer vom Pirkdorfer See sind im Wasserbuch gelistet.

aktuelle Immobilien Angebote:


Immobilien
Suche: Teich Teichanlage zu kaufen gesucht
Ich suche eine Teichanlage zu kaufen. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Sie kann sowohl ein Fischteich oder ein Badeteich sein. Eine Hütte und diverse Infrastruktur zum Beispiel Strom, Klo, Parkplätze sind von Vorteil.
Lage: Nähe Pirkdorfer See schöne Umgebung Anbieter: Preis: 1.00 EUR
Details: Immobilien
Region: alle//

Immobilien
Suche: Grundstücke Seegrundstück oder Seeanteil
Ich suche ein nettes Seegrundstück oder ein Seegrundstücksanteil. Bitte kontaktieren Sie mich, ich antworte Ihnen schnellstmöglich. Der Seegrund kann auch an einem Teich oder Teichanlage liegen.
Lage: Nähe Pirkdorfer See direkt am See Anbieter: Preis: 1.00 EUR
Details: Immobilien
Region: alle//



Immobilien
Suche Freizeitimmobilien: Haus am See Seegrundstück gesucht
Ich suche am Samitzteich in Feldkirchen bei Graz ein Haus am See, Ferienhaus oder Seeparzelle zu Mieten oder Kaufen. Bitte kontaktieren Sie mich.
Lage: Feldkirchen bei Graz Anbieter: Preis: 0.00 EUR
Details: Immobilien Feldkirchen bei Graz
Region: Steiermark/Graz Umgebung/Feldkirchen bei Graz

Bregenz.Sehenswürdigkeiten.Klöster.

  • Der Aussenbau ist durch starke Strebepfeiler gegliedert. Das Langhaus und das schmale Querschiff besitzen ein gemeinsames Satteldach.
  • Auf dem Gelände des Klosters Riedenburg befindet sich heute auch das private Mädchen-Gymnasium Sacr?© Coeur des katholischen Schwesternorden Sacr?©-CÅ“ur.
  • Hauptartikel: Territorialabtei Wettingen-Mehrerau
  • Dieser strenge symmetrische Bau des Sanatorium Mehrerau (1922/23) mit zweigeschossiger Loggia und archialer Eingangstreppe mit bescheidenen Dimensionen nimmt den repräsentativen Stil Clemens Holzmeisters vorweg, den er später für die Regierungsbauten in Ankara entwickelt hat.
  • 1877 liess der polnische Graf RaczyÅ„ski diese Villa am Nordwest-Abgang des Gebhardsbergs für seine Frau erbauen. Die Schlossvilla im neubarocken Stil (von Stefan Dragl) krönt die leicht ansteigende Parklandschaft.
  • Seit 1904 beherbergt die Villa ein Kloster der Dominikanerinnen und eine Schule.
  • 1436 wurde am Fuss des Gebhardsberges eine Gemeinschaft von Franziskanerinnen in der "clusa Thalbach" gegründet. Im Jahre 1485 kam es zur Einweihung der ersten Kapelle in der Thalbachklause. Nach dem ersten Neubau wurde Thalbach 1575 mit allen Rechten eines Klosters ausgestattet. Durch Jahrhunderte waren die Schwestern aus Thalbach für ihr vorbildliches Ordensleben bekannt: Thalbacher Franziskanerinnen wurden gerufen, herabgekommene oder ausgestorbene Klöster (z.B. 1584 Wonnenstein und 1589 Grimmenstein in Appenzell) neu zu beleben oder anderen Klöstern (Sipplingen und Möggingen) leitende Verantwortliche zu sein.
  • Als im Jahr 1592 im Benediktinerkloster Mehrerau (seit 1854 Zisterzienser) eine Seuche wütete, wurden Thalbacher Schwestern um die Besorgung der Klosterküche gebeten. Die Seuche wurde besiegt. Als Dankgeschenk erhielten im Jahr 1592 die Franziskanerinnen eine kostbare Marienstatue vom Typ der "Sedes Sapientiae" (Sitz der Weisheit). 1609/10 wurde die Klosterkirche von Giovanni Prato neu erbaut. 1675 wurde auch ein neues Kloster von den Barockbaumeistern Michael Thumb aus Bezau und Michael Kuen aus Bregenz errichtet. 1782 erfolgte die Aufhebung des Klosters Thalbach durch Kaiser Joseph II.
  • 1796 erwarben die Dominikanerinnen von Hirschberg-Hirschtal/Kennelbach von der Stadt Bregenz das verwaiste Kloster Thalbach. 1797 wurde die wertvolle Marienstatue, die vom Bregenzer Bürger Karg aufbewahrt worden war, in die Klosterkirche zurückgebracht. Das Wirken der Dominikanerinnen als kontemplative Gemeinschaft und zugleich in der Erziehung und Ausbildung der Mädchen war für Bregenz und Umgebung sehr segensreich.
  • 1983 übernahm die Geistliche Familie "Das Werk" das Kloster Thalbach auf Bitten der Dominikanerinnen.

Quellenangabe: Die Seite "Bregenz.Sehenswürdigkeiten.Klöster." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 17:04 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Gewässer:

Fischereiausübungsberechtigte
Verordnung
Ferienwohnung
Versteigerung
Sumpf
Biotop
Wasserfall
Teich
Reviergrenzen

Fischarten/Wassertiere:

Seesaibling
Zingel
Nase
Moderlieschen
Barsch
Flusskrebse
Rotauge
Große Teichmuschel
Sichling, Ziege
Semling, Hundsbarbe

Siedlungen:

Groppenberg,
Staubitzhof,
Sindhöring,
Hoch-Liebenfels,
Felling,
Kraftwerk Riedersbach,
Taxgut,

Scheifling.Geografie.Nachbargemeinden.

  • Sankt Lorenzen bei Scheifling (Bezirk Murau)
  • Niederwölz (Bezirk Murau)
  • Oberwölz Umgebung (Bezirk Murau)
  • Schönberg-Lachtal (Bezirk Murau)
  • Unzmarkt-Frauenburg (Bezirk Judenburg)

Quellenangabe: Die Seite "Scheifling.Geografie.Nachbargemeinden." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 19. März 2010 02:18 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Artstetten-Pöbring.Geografie.

Artstetten-Pöbring liegt im südlichen Waldviertel an der Donau in Niederösterreich. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 27,27 Quadratkilometer. 42,56 Prozent der Fläche sind bewaldet.Katastralgemeinden sind Aichau, Artstetten, Dölla, Fritzelsdorf, Hart, Hasling, Lohsdorf, Nussendorf, Oberndorf, Pöbring, Payerstetten, Pleissing, Schwarzau, Trennegg, Unterbierbaum.

Quellenangabe: Die Seite "Artstetten-Pöbring.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 17. März 2010 15:47 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.