Wasserbuch Laitternsee
Laitternsee Wasserbuch.at
Gewässerkartei Fischereikataster Österreich
                                  Wasserbuch Abfrage Laitternsee

Das Wasserbuch: Laitternsee

Das Wasserbuch ist das öffentliche Register der österreichischen Gewässer nach Besitzstand geordnet, Inhalt sind: Eigetnümer/Besitzer, Wasserbenutzungsrechte und Pflichten, sowie weitere wichtige wasserrechtliche Belange.
Das Wasserbuch ist Landesrecht, die zuständigen Bezirksverwaltung führt dieses für Laitternsee. Bei der BH ist die wasserrechtliche Urkundensammlung einsehbar.

nützliche Informationsquellen:

www.grundbuchauszug.at
www.katasterplan.at
www.anrainerverzeichnis.at
www.urkundensammlung.at
www.grundstuecksverzeichnis.at

Hochwasser, Hochwassergefahrenzone, Hochwasserkataster, Gefahrenkataster, Naturgefahren, Hochwazzerzone, Überflutung
Fischbesatz, Abfischen, Fischarten, Fischereibeauftragter, Fischereiaufseher, Pächter, Wasserrecht, Bachbegehung, Termin
Gewässer und Teiche:

Pleßnitzsee Malta
Plansee Breitenwang
Pirkdorfer See Feistritz ob Bleiburg
Pillersee Sankt Ulrich am Pillersee
Pfrillsee Kufstein
Pfannsee Gerlosberg
Petermichlteich Sankt Johann im Saggautal
Peischerwasser Wien
Pacher-Teich Obervellach
Otternitz-Teich Sankt Martin im Sulmtal
Oschenik Flattach
Offensee Ebensee
Ochsensee Hopfgarten in Defereggen
Obertrumer See Mattsee
Obersee Gössenberg
Oberhofteich Geras
Oberer Wildalmsee Hopfgarten im Brixental
Oberer Seewisee Zams
Oberer Schrändlsee Illmitz
Oberer Ortsteich Ottenschlag Ottenschlag
Oberer Kleineisersee Uttendorf
Oberer Hörkarsee Bad Gastein
Oberer Gerlossee Krimml
Obere Hölllacke Illmitz
Nussensee Bad Ischl
Nexinger Fischteich Sulz im Weinviertel
Neusiedler See Neusiedl am See
Neufelder See Neufeld an der Leitha
Neu Teich Wundschuh
Naturbadesee Kumberg Kumberg
Narren-Teich Admont
Murhof Frohnleiten
Mühlteich Eggern
Mühlanger-Teich Königsdorf
Moorstrandbad Kirchbichl
Mondsee Hopfgarten in Defereggen
Minarskywasser Gerasdorf bei Wien
Mittlerer Langtalsee Heiligenblut
Mitterteich Moosburg
Mittersee Lunz am See
Mitterburger Teich I Neumarkt an der Ybbs
Millstätter See Millstatt
Mernigsee Flattach
Mattsee Mattsee
Margaritzenstausee Heiligenblut
Maltheserteich Groß-Gerungs
Maier Teich Gosdorf
Lunzer See Lunz am See
Lottensee Telfs
Lindlsee Lessach
Lettner-Teich I Weißkirchen an der Traun
Lecknersee Hittisau
Laudachsee Gmunden
Laserzsee Tristach
Langteich Eichfeld
Langfurter Teich Litschau
Lange Lacke Apetlon
Laitternsee Forstau
Lache Weißenbach in Lech

Wildgewässer:
AT

Gewässerliste:

Ackerlingbach Wasserbuch
Gräb Wasserbuch
Raningbach Wasserbuch
Sipbach Wasserbuch
Hautzendorfer Bach Wasserbuch

Immobilienportale:
Immobilienscout24.at
Willhaben.at
Bazar.at


Aktuelle Immobilien Inserate:

Biete Parken/Garage/Tiefgarage/Autostellpatz/Parkplatz: Hugo Schuchardtstraße 14 Parkplatz um 36.--
Lage: Graz Nähe WIrtschaftkammer
Kontakt: Immobilien Hugo Schuchardtstraße 14 Parkplatz um 36.--


Das Wasserbuch: Laitternsee
Gewässer: Laitternsee
Fläche: ca. 1,44 ha
Gemeinde: Forstau
Bundesland: Salzburg Wasserbuch
Eigentümer/Besitzer: siehe Wasserbuchauszug
Fischereiberechtigter/Pächter: siehe Fischereikataster/Pachtvertrag
Entstehung: natürlich
Gewässertyp: See / Weiher
Region: Alpen
Landschaft: Unvergletscherte Zentralalpen
Baden:
Tauchen:
Schiffe/Boote:
Fischen/Angeln:
Fischzucht:
Berufsfischerei:
Fischzucht:
Camping/Park:
Ortschaft/Siedlung:
Lage: 0
Informationen: 0
Website: Laitternsee.at


Das Wasserbuch Laitternsee Wasserbuch gibt Auskunft über die Eigentumsverhältnisse der unterschiedlichsten Gewässertypen in Österreich. Es ist ein öffentlich zugängliches Register. Das Wasserbuch ist ähnlich dem Grundbuch Laitternsee, es werden neben den Eigentümern und Besitzern auch die Nutzung, Rechte, Pflichten und andere wasserrechtliche Aspekte gelistet. Neben dem Wasserbuchauszug wird von den Ländern auch eine Urkundensammlung geführt, in welche zb. den wasserrechtlichen Bewilligungsbescheid, den überprüfungsbescheid, den Plan, die Betriebs- und Wartungsvorschriften, das Verhandlungsprotokoll usw. enthalten. Der Pächter eines Gewässers muß die Fischerkarte, also die Fischerprüfung abgelegt haben. Der Fischereiaufseher (Fischereiaufsichtsorgan) hat die rechtlichen Bedingen zu prüfen.
Die Eigentümer und Besitzer vom Laitternsee sind im Wasserbuch gelistet.

aktuelle Immobilien Angebote:


Immobilien
Suche: Grundstücke Seegrundstück oder Seeanteil
Ich suche ein nettes Seegrundstück oder ein Seegrundstücksanteil. Bitte kontaktieren Sie mich, ich antworte Ihnen schnellstmöglich. Der Seegrund kann auch an einem Teich oder Teichanlage liegen.
Lage: Nähe Laitternsee direkt am See Anbieter: Preis: 1.00 EUR
Details: Immobilien
Region: alle//

Immobilien
Suche: Teich Teichanlage zu kaufen gesucht
Ich suche eine Teichanlage zu kaufen. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Sie kann sowohl ein Fischteich oder ein Badeteich sein. Eine Hütte und diverse Infrastruktur zum Beispiel Strom, Klo, Parkplätze sind von Vorteil.
Lage: Nähe Laitternsee schöne Umgebung Anbieter: Preis: 1.00 EUR
Details: Immobilien
Region: alle//



Immobilien
Biete Häuser kaufen: Privatverkauf Wohnhaus in Stadl-Paura Siedlungsgebiet Traumlage
Älteres Haus (Bauende 1963) 2 Wohneinheiten zu je 85.6m² u. Keller Grund 910m² mit Swimmingpool 8x4x1.5m
Lage: Gutenbrunnsiedlung Anbieter: Preis: 185000.00 EUR
Details: Immobilien Stadl_Paura
Region: Oberösterreich/Wels Land/Stadl_Paura

Salzburg.Umwelt und Ökologie.Naturdenkmäler und Schutzgebiete.

Im Stadtgebiet finden sich 41 Naturdenkmäler, grossteils alte, landschaftsprägende oder kulturell bedeutsame Bäume. Zu den geschützten Landschaftsteilen zählt auch die 1615 angelegte Hellbrunner Allee. Sie ist eine der ältesten erhaltenen herrschaftlichen Alleen Europas und der grösste Altholzbestand des Landes ausserhalb der Gebirgsregion. Für den Artenschutz von holzbewohnenden Käfern, Fledermäusen und Spechten ist sie von besonderer Bedeutung. Die Kopfweiden am Almkanal mit fast 500 Bäumen[39] sind die einzigen alten Kopfweiden im Land Salzburg. Die ununterbrochene Kopfweidentradition reicht bis ins Mittelalter zurück. Die Felsensteppe am Rainberg beherbergt eine besonders trockenheitsliebende Pflanzen- und Tierwelt.[40] Seit langem kaum genutzte Waldbestände sind die Itzlinger Au, der Kühberg[41] und das Naturwaldreservat Gaisberg. Ein gut erhaltener Moorrest ist das Samer Mösl im Nordosten der Stadt.Grosse Teile des Grünraumes in der Stadt sind Landschaftsschutzgebiete, etwa der Kapuzinerberg, der Mönchsberg und der Rainberg. Auch der Grünraum um Hellbrunn und die Hellbrunner Allee, die kultivierte Moorlandschaft des Leopoldskroner Mooses, der Landschaftsraum um den Leopoldskroner Weiher und der Grünraum um die Salzachseen sind Landschaftsschutzgebiete. Siehe auch: Liste der Naturdenkmäler der Stadt Salzburg und Liste der geschützten Landschaftsteile der Stadt Salzburg

Quellenangabe: Die Seite "Salzburg.Umwelt und Ökologie.Naturdenkmäler und Schutzgebiete." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 14:53 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Gewässer:

Teich
Naturpark
Fischsterben
Biotop
Ausgabe Angelkarte
Ratten
Aufsichtsorgane
Wasserversorgung
Entnahmeste

Fischarten/Wassertiere:

Steinkrebs
Strömer
Sterlet
Gemeine Teichmuschel
Zobel
Edelkrebs
Moderlieschen
Hecht

Kaulbarsch
Schied
Siedlungen:

Mühlberg,
Kliem,
Sallegger,
Bergham,
Weingebirge,
Unterriedl,
In der Au,

Kapfenstein.Geografie.Geografische Lage.

Kapfenstein liegt ca. 45 km südöstlich von Graz und ca. 10 km südöstlich der Bezirkshauptstadt Feldbach im Oststeirischen Hügelland.

Quellenangabe: Die Seite "Kapfenstein.Geografie.Geografische Lage." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 02:39 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Maria-Anzbach.Geografie.

Maria Anzbach liegt im Mostviertel südöstlich von Neulengbach im Tal des Anzbaches, eines Nebenflusses der Grossen Tulln. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 18,19 Quadratkilometer. 36,31 Prozent der Fläche sind bewaldet.Das Gemeindegebiet umfasst die Katastralgemeinden

  • mit den weiteren Orten Hofstatt am Anzbach, Klein-Weinberg, Maierhöfen und Pameth,
  • , mit dem Ort Knagg
  • mit den Ortschaften Grossrassberg, Burgstall, Gschwendt, Oed und Hof,
  • mit den Orten Unter Oberndorf, Furth, Winkl, Winten und Hutten.
Maria Anzbach ist Mitglied der Wienerwald Initiativ Region.

Quellenangabe: Die Seite "Maria-Anzbach.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 16. März 2010 20:26 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.